slogan die gefaehrten

HL die neuen aus castell

link die weine white

header img sophia juliana

link die persoenlichkeiten white

header img dorothea renata

link das weingut white

header img amalia

link der shop white

header img marie louise

HL die weine

 

Silvaner, Riesling, weiße Burgunder oder Rotwein-Cuvée: Die neue Weinlinie „Die GEFÄHRTEN“ aus Castell sind vier unkomplizierte Weine mit individuellem Charakter. Weine für jeden Anlass, die auch außerhalb unserer Region dazu einladen, mal zu einem „Franken“ zu greifen.

close

Unser Silvaner ist ein Casteller seit 1659 - und heute die wichtigste Rebsorte Frankens. Er spiegelt seine Herkunft optimal wider mit würzigen Aromen, mineralischer Charakteristik und moderater Säure. Ein treuer Gefährte durch und durch.

Würzige, feine gelbe Frucht mit leichten Aromen von Birne. Vollmundiger Geschmack mit schönem Schmelz, lebendiger Art und wärmender Fülle. Bei 8 - 10° C bester Begleiter für Fans der gemüsereichen Küche und Vegetarier. Aber auch perfekte Wahl zu kräftigem Fisch, weißem Fleisch oder zu Käse.

close

Dieses Rotwein-Cuvée verbindet die Finesse des Spätburgunders mit der Würze und Kraft des Merlot aus dem Holzfass. Ein besonders aromaintensiver Gefährte.

Mit Aromen von Heidelbeere, Brombeere und Kirsche. Animierende Noten von Mokka und dunkler Schokolade. Ein langer Körper, sehr dicht, angenehme Tannine, langer Abgang. Bester Begleiter zum Grillabend, bei 18°C beispielsweise zu dunklem Fleisch wie Wild, Rind oder Lamm oder für feine Schmorgerichte.

close

Der Riesling ist ein Gefährte aus frühen Tagen: er wird seit 1832 in Castell angebaut. Er stellt hohe Anforderungen an die Lage, da er sehr spät reift. Optimale Bedingungen bieten die wärmespeichernden Gipskeuperböden rund um Castell.

Ideal für asiatische Genussmomente, bei 8 - 10°C zu mild Geräuchertem wie z.B. Lachsforelle oder zu gebratenem Fisch, aber auch zu würzigem Bergkäse. Aromen von reifem Apfel, Pfirsich und Ananas. Begleitet von Zitrus und Limetten, feine Mineralität. Ausbalanciertes, schönes Süße-Säurespiel, tolle Lebendigkeit.

close

Ein raffiniertes Cuvée aus leichtem Weissburgunder und kräftigem Grauburgunder. Ein äußerst schmeichelnder Gefährte aus Castell, der leichte Noten von Holz zeigt.

Aromen von Honig, Karamell und Röstaromen. Mineralisches Burgundercuvée, saftig, zarte Vanille, Schmelz und Cremigkeit, sanftes Holz. Bester Begleiter bei ca. 10°C, beispielsweise zu mediterranen Gerichten wie Scampi Provencale mit Knoblauch oder Geflügel mit Kräutern.

wein sophia 1

desc wein silvaner trocken

btn wein info

wein dorothea 1

desc wein rotwein trocken

btn wein info

wein amalia 1

desc wein riesling trocken

btn wein info

wein marielouise 1

desc wein weissburgunder grauburgunder

btn wein info

HL die persoenlichkeiten

 

"Wir haben diese Namen mit Bedeutung ausgewählt. Mit jedem Wein stellen wir eine Dame aus meiner Familie in den Fokus. Ohne diese Persönlichkeiten hätte es wichtige Impulse für die Familie und das Weingut nicht gegeben. Aber genau diese braucht es, um Tradition in die Zukunft zu tragen."

FERDINAND FÜRST ZU CASTELL - CASTELL

person sophia juliana out

desc sophia juliana

person dorothea renata out

desc dorothea renata

person amalia out

desc amalia

person marie louise out

desc marie luise

close"Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau".
Gräfin Sophia Juliana war die starke Frau von Wolfgang Georg I. Graf zu Castell-Remlingen. Nach dem 30-jährigen Krieg pflanzten sie 1659 den ersten Silvaner, der von Castell aus Verbreitung in ganz Deutschland fand.

MEHR >

closeIn Ungarn geboren, in Nürnberg aufgewachsen, wurde sie 1693 die erste Gräfin im damals neu erbauten Barockschloss, dessen Fundament bis heute den Weinkeller des Domänenamts beherbergt. Nach dem Tod ihres Mannes Graf Wolfgang Dietrich führte sie als Regentin die Grafschaft Castell. In der Casteller Geschichte ist sie für ihre Charakterstärke bekannt.

MEHR >

closeGräfin Amalia repräsentiert die Zeit des Sturm und Drang und die Romantik. Sie erlebte Anfang des 19. Jhd., wie die Grafschaft Castell dem Königreich Bayern einverleibt wurde. Als belesene und gebildete Dame fördete sie Kunst und Kultur. In dieser Zeit wurde in Castell mit dem sortenreinen Weinanbau begonnen.

MEHR >

closeFürstin Marie-Luise zu Castell unterstützte ihren Mann, Fürst Albrecht, beim Wiederaufbau des Casteller Weinbaus, der nach den Wirren des Krieges stark gelitten hatte. Innerhalb weniger Jahrzehnte machten sie das Domäneamt Castell zu einem der führenden Weingüter Deutschlands. Mit Eleganz und persönlichem Kontakt ist sie eine überzeugende Botschafterin der Casteller Weine.

MEHR >

HL das weingut black

Das Weingut des Fürsten zu Castell-Castell ist seit 8 Jahrhunderten im Familienbesitz und verantwortlich für die Reben an den Hängen des kleinen Ortes Castell. Das schonende Arbeiten in den Weinbergen, die Bewahrung des natürlichen Gleichgewichtes und ein offener Blick für die Zukunft prägen bis heute die Arbeit des 70ha großen Betriebes – damit auch die nächsten Generationen auf das Erbe von gesunden Böden und Reben setzen können.